Schulbau in Ukunda

Schulbau in Ukunda

Schulischen Aufstieg schaffen. Die Mekaela Ratinga Junior School befindet sich in der Nähe der Stadt Ukunda, einer Küstenstadt mit etwa 50.000 Einwohnern. Sie wurde vor etwa drei Jahren von einem Kenianer gegründet und mit finanzieller Unterstützung zweier deutscher Ehepaare ausgebaut. Im August 2014 übertrugen die beiden Paare die Schule an die Mekaela Academies, einer Dachorganisation mehrerer Privatschulen in Kenia. Die Qualität des Unterrichts an der Ratinga-Schule war bis dahin nicht zufriedenstellend. Dies soll sich durch die Hilfe der Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung und der Fluglinie Condor ändern. Ziel ist es, eine qualitativ gute Ausbildung und in einigen Jahren auch einen Abschluss anzubieten, mit dem die Schüler eine weiterführende Secondary School besuchen können. Nach dem Ausbau kann die Ratinga-Schule bis zu 360 Kindern aufnehmen und zehn Lehrer sowie vier Hilfskräfte beschäftigen. Die Klassenstärke soll 40 Kinder nicht überschreiten. Um dies zu erreichen, werden acht zusätzliche Räume benötigt: Die Aufwendungen umfassen daher den Bau und die Ausstattung von fünf weiteren Klassenräumen, einem Lehrerzimmer, einem Toilettentrakt und einer Bibliothek.

Info

  • Land

    Kenia

  • Stadt

    Ukunda

  • Zeitraum

    2014 - 2015

Share