Renovierung eines Kinderheims im Rahmen der Hochwasser-Notfallhilfe

Renovierung eines Kinderheims im Rahmen der Hochwasser-Notfallhilfe

Renovierung für die Zukunft. Die Flutkatastrophe war vorbei, ihre Auswirkungen noch lange nicht. Tausende Menschen wurden durch den Starkregen und die folgende Flut im Juni 2013 in Leipzig geschädigt, zahllose öffentliche Einrichtungen für Kinder wie Kindertagesstätten, Schulen und Freizeittreffs waren vorerst nicht nutzbar und mussten saniert werden. Zusammen mit arche noVa e.V. finanzierte die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung die Sanierung des Kinderheims Völkerfreundschaft am Stadtrand von Markkleeberg im Landkreis Leipzig. Die heil- und sozialpädagogische Einrichtung in Sachsen bietet 16 Kindern und Jugendlichen aus unterschiedlichen Familienverhältnissen ein Zuhause. Dank der vielseitigen Therapiemöglichkeiten erhalten die Kinder dort intensive Hilfestellung bei der Gestaltung eines eigenständigen Lebens.

Info

  • Land

    Deutschland

  • Stadt

    Markkleeberg

  • Zeitraum

    2013 - 2013

Share