Skip to main content

Die Regine Sixt Kinderhilfe und der Business Traveller unterstützen in einem Patenschaftsprojekt mit den Maltesern ein Kinderheim in Mandeni.

Update: Das Blessed Gérard Kinderheim in Mandeni, Südafrika ist nun vollständig renoviert – durch Unterstützung der Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung, gemeinsam mit Deutschlands größtem Geschäftsreisemagazin BusinessTraveller.


29 Kinder, die ausgesetzt wurden, (Sozial-)Waisen sind oder an AIDS erkrankt sind, haben nun nicht nur ein sicheres sondern auch wunderschönes Zuhause – dank einer Generalüberholung der alten Trakte des Kinderheims. Einbauschränken, Sanitäranlagen, Elektroinstallationen, Wände, Fenster und Türenwurden sind nun repariert und erneuert, Wände wurden entfernt, ein neuer Keramikfließen-Bodenbelag verlegt und alle Wände und Zimmerdecken neu gestrichen.

Gerard Lagleder, verantwortliche Benediktinerpater

"Die Kinder fühlen sich im renovierten Gebäudetrakt unglaublich wohl. Die Gesamtatmosphäre ist merklich freundlicher und sauberer geworden."

Gemeinsam mit Deutschlands größtem Geschäftsreisemagazin Business Traveller unterstützt die Regine Sixt Kinderhilfe die Renovierung und den Ausbau eines Kinderheims für kranke, vernachlässigte und verwaiste Kinder auf dem Gelände des Blessed Gérard's Care Centers in Südafrika.

Das Care-Center befindet sich in Mandeni, 100 km nördlich von Durban und ist das größte Pflege-, Sozial- und Hospizzentrum Südafrikas, das sich vor allem um AIDS-Kranke kümmert. Die Gründung des Blessed Gérard's Care Center geht zurück auf den bayerischen Priester Pater Gerhard Lagleder, der sich für eine bessere Gesundheitsvorsorge einsetzte.
Zum Center gehören ein Kinderheim und ein Kindergarten, der chronisch überfüllt ist mit kranken, vernachlässigten, misshandelten, unterernährten, ausgesetzten oder verwaisten Kindern. Es können bis zu 68 Kinder im Kindergarten untergebracht werden.

In dem im Jahr 2000 eröffneten Kinderheim leben derzeit rund 29 Kinder im Alter von drei bis siebzehn Jahren, die mit unterschiedlichen sozialen Problemen zu kämpfen haben. Einige von ihnen sind Sozialwaisen, einige Aids-Waisen und einige sind selber HIV-positiv.

Die Regine Sixt Kinderhilfe und der Business Traveller unterstützen in einem Patenschaftsprojekt die Renovierung und den Ausbau des Kinderheimes. Das gesamte Haus muss neu gestrichen, Fliesen sowie sanitäre Anlagen und Türen erneuert werden, Steckdosen und Lichtschalter müssen ausgetauscht und neue Ventilatoren installiert werden.
Es wurde viel getan, um den Kindern ein sicheres Zuhause zu bieten, in dem sie sich wohlfühlen können.

Im Rahmen der Preisverleihung der Business Traveller Awards 2013 am Frankfurter Westhafen Pier wurde Regine Sixt am 27.6.2013 mit dem Business Traveller Charity Award ausgezeichnet. Mit der Preisverleihung starteten die Regine Sixt Kinderhilfe und die Zeitschrift Business Traveller eine Medienkooperation für den guten Zweck, welche durch das gemeinsame Hilfsprojekt verstärkt wird.

Marc Tügel, Chefredakteur des BUSINESS TRAVELLER

"Der Business Traveller Awards zeichnet Persönlichkeiten der Reisebranche aus, die sich in herausragender Weise für soziale Projekte einsetzen. Die Wahl von Regine Sixt als erste Trägerin dieses Preises war somit naheliegend: Frau Sixt ist eine Frau, die sich mit Tatkraft und ganzem Herzen um das Wohl von Not leidenden Kindern in aller Welt bemüht – eine Frau, die Berge versetzt."