Skip to main content

In Budapest können Kinder auf dem von Tränchen Trocknen geförderten Spielplatz samt Spielhaus endlich wieder richtig toben.

Hilfe für Kinder in Ungarn: Die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung Tränchen trocknen hat in Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst Ungarn einen neu renovierten Spielplatz sowie ein zugehöriges Spielhaus in Budapest eingerichtet. Am 18. Oktober 2014 wurde der Spielplatz feierlich eröffnet.


Das Gelände befindet sich im dritten Bezirk der ungarischen Hauptstadt und umfasst eine Fläche von rund 2.000 m2.
Die Regine Sixt Kinderhilfe verfolgt mit dem Projekt das Ziel, den Kindern in dem Stadtteil einen geschützten Raum zu bieten. Der dritte Bezirk besteht teilweise aus einer Plattenbausiedlung, in der Tausende Menschen auf engem Raum zusammenleben.

 Der Spielplatz wurde bereits im Jahr 2000 auf Initiative des ungarischen Malteser Hilfsdienstes errichtet. Die Einrichtung wurde nun mit Hilfe der Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung renoviert und neu ausgestattet, so dass die Spielgeräte den Sicherheitsbestimmungen entsprechen und im angeschlossenen Spielhaus auch die Zubereitung von Speisen möglich ist. Auf dem Gelände haben bis zu 200 Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, das neue Spielzeug zu nutzen und eine unbeschwerte Zeit zu verleben. Darüber hinaus kümmern sich mehrere Sozialtherapeuten um die jungen Besucher. Künftig sollen dort auch Frühstück und Abendbrot für die besonders bedürftigen Kinder angeboten werden. Denn gerade in den Schulferien bekommen viele Kinder bei ihren Eltern keine ausreichenden Mahlzeiten.