Skip to main content

Erweiterung eines Integrationsspielplatzes in Cottbus

Dieser Spielplatz in Cottbus ermöglicht es Kindern mit Behinderung, die von den Diensten der Johanniter betreut werden, unbeschwerte Stunden bei Spiel und Spaß zu verbringen, da alle Spielgeräte sowohl mit als auch ohne Rollstuhl genutzt werden können. Der Spielplatzt wird also gleichermaßen von Kindern mit als auch ohne Behinderung genutzt, was die idealen Bedingungen für einen Ort des integrativen Spielens schafft.

Dank der Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung konnte dieser Integrationsspielplatz erweitert werden um die gemeinsamen Spielmöglichkeiten um eine Schaukel und einen Pavillon zu erweitern. Zudem gibt es jetzt einen barrierefreien Zugang vom Spielplatz zur Terrasse, dem Jugendraum sowie den sanitären Anlagen der Johanniter Dienststelle.

„Das Konzept der sogenannten Integration durch Spielplätze wie diesen zu fördern ist mir ein besonders großes Anliegen, um gesunde und schwerstkranke Kinder zusammenzubringen und unbeschwert miteinander spielen zu lassen.“ (Regine Sixt)