Skip to main content

Gemeinsam mit den Maltesern unterstützen wir die Erweiterung der Schule durch drei Schulraumcontainer.

In Orechov Dvor, Slowakei, lebt eine 300 köpfige Roma-Gemeinschaft mit insgesamt knapp 100 Kindern in einer Containersiedlung. Viele der schulpflichtigen Kinder im Vorschul- und Grundschulalter besuchen aus verschiedenen Gründen die kommunale Schule nicht regelmäßig. Die Folge ist ein Teufelskreis aus schulischen Misserfolgen, sprachlichen Rückschritten, Demotivation und Abschiebung in Sonderschulen.


Salesianer Schwestern bemühen sich, unterstützt vom Malteser Orden, um diese Kinder zwischen drei und zehn Jahren. Sie fördern Sprachfertigkeiten und schulische Kenntnisse in Vorschule, Schule und Nachmittagsbetreuung. Sie kümmern sich auch um das Umfeld der Kinder, um sie in das Schulsystem zu integrieren.

Für diese Bemühungen der Schwestern reichen die zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten nicht aus. Die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung finanziert deswegen drei neue Schulraumcontainer zur Förderung der Roma-Kinder.