Skip to main content

Der Häusliche Onkologische Pädiatrische Pflege Stuttgart – HOPPS erhält ein Fahrzeug zur ambulanten Betreuung schwerkranker Kinder.

Ein Auto für den guten Zweck: Die Initiative Tränchen Trocknen der Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung hat der Häuslichen Onkologischen Pädiatrischen Pflege Stuttgart (HOPPS) einen Citroën DS 4 als Schenkung überlassen. Das Fahrzeug wird der Hilfsorganisation zur Ausweitung der ambulanten Betreuung schwerkranker Kinder dienen. So können die Ärzte und Helfer noch mehr Kinder in ihrem vertrauten Umfeld besuchen.


Der Wagen ist eine Spende von Citroën Deutschland an die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung. Die SIXT-MitarbeiterInnen haben die Kinder am Klinikum Stuttgart bereits mehrfach zur Oster- und Weihnachtszeit besucht und sie den Klinikalltag für wenige Stunden vergessen lassen.

Bei dieser Gelegenheit äußerten die Helfer der HOPPS den Bedarf eines weiteren Fahrzeugs. Die Mitarbeiter gaben diesen Wunsch an die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung weiter, die schnell und unkompliziert helfen konnte.

Die Fahrzeugübergabe fand jetzt im Beisein zahlreicher Vertreter des Klinikum Stuttgart, von Citroen Deutschland, den Verantwortlichen der Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung, sowie den engagierten Mitarbeitern des Unternehmen SIXT statt.

Regine Sixt:
Es ist für schwerkranke Kinder so wichtig, wenn sie zu Hause und damit in ihrem vertrauten Umfeld betreut werden können. Ich freue mich sehr, dass wir mit unserer Schenkung die ambulante Arbeit des HOPPS in der Region unterstützen und somit zur umfassenden Behandlung vieler kranker Kinder beitragen können. Deshalb möchte ich mich besonders für die großzügige Spende bei Citroën bedanken, die dieses Projekt erst ermöglicht haben.

Prof. Dr. Stefan Bielack, Ärztlicher Direktor der Pädiatrie 5:
Unser herzlicher Dank gilt der Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung. Für uns wird das neue Fahrzeug eine große Hilfe dabei sein, schwerkranken Kindern auch nach Ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus helfen zu können.