Skip to main content

Unterstützung für das Ambulante Kinderhospiz München: Regine Sixt übergibt Fahrzeuge an Bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml.

Zur Unterstützung der Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München übergab Regine Sixt heute zwei Fahrzeuge an Melanie Huml, Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege sowie Schirmherrin und Kuratoriumsmitglied der Stiftung. Die beiden dringend benötigten Fahrzeuge wurden für zwei Jahre gestellt, dankenswerterweise unterstützt durch die Autohersteller, von der Sixt Leasing AG.


Bei den Neuwagen handelt es sich unter anderem um einen Renault Clio Grandtour der Renault Deutschland AG im Wert von rund 14.000 Euro. Die Fahrzeuge sind eine wesentliche Voraussetzung für die bedeutsame Arbeit der Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München.
Die Mitarbeiter sind auf zuverlässige Mobilität angewiesen, um schwerkranke Kinder, die zu Hause gepflegt werden, zu besuchen und so die betroffenen Familien begleiten zu können.

"Die Arbeit der Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München kann nicht hoch genug eingeschätzt werden" würdigte Regine Sixt den Einsatz des Kinderhospiz'. "Für schwerstkranke und unheilbar kranke Kinder ist es sehr wichtig, in ihrem vertrauten Umfeld bei ihren Familien betreut werden zu können. Deshalb wollen wir alles daran setzen, diese wichtige Arbeit zu ermöglichen. Umso mehr danken wir den Autoherstellern sowie der SIXT Leasing für ihre großartige Unterstützung."