Skip to main content

Eine Charity-Schmuckkollektion zugunsten der Regine Sixt Kinderhilfe.

Eine neue, farbenfrohe Charity Kollektion wurde am 14. Mai 2012 bei einem exklusiven Schmuckevent im Europa-Park in Rust bei Freiburg vorgestellt.


Mit den Schmuckstücken unterstützt Mauritia Mack vom Europa-Park zusammen mit dem weltweit bekannten Glas- und Schmuckhersteller Leonardo ausgewählte soziale Projekte. Mit der neuen Sommerkollektion wird gemeinsam mit der Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung das "Europäische Haus der Begegnung" auf dem Jakobsweg in Nordspanien gefördert. Das Haus soll die Begegnung und den Austausch sozial benachteiligter, europäischer Kinder und Jugendlicher fördern.

Scheckübergabe an das Elternhaus des Fördervereins für krebskranke Kinder e.V., v.l. Marianne und Roland Mack (Europa-Park), Oliver und Bianca Kleine (Leonardo) , Mauritia und Jürgen Mack (Europa-Park), Werner Kimmig (Vorstand Förderverein krebskranke Kinder), Prof. Dr. Charlotte Niemeyer (Universität Freiburg) und Markus Herbst (Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung)

Bei einem sommerlichen Event in der bunten Atmosphäre des historischen Schlossparks Balthasar in Deutschlands größtem Freizeitpark präsentierten Mauritia Mack, Oliver und Bianca Kleine sowie Regine Sixt die neue Leonardo Charity Schmuckkollektion 2012. Dabei wurde auch über die Erfolge der Charity Kollektionen des vergangenen Jahres berichtet, bei welcher ein Teil des Erlöses der verkauften Schmuckstücke dem Elternhaus des Fördervereins für krebskranke Kinder e.V. in Freiburg zugute kam.

Dafür wurde ebenfalls ein Scheck in Höhe von 21.500 € in der Universitätskinderklinik in Freiburg überreicht. Der Europa-Park und Leonardo schreiben den Charity-Gedanken groß. Die Familienunternehmen freuen sich, bedürftigen Kindern und Jugendlichen mit den Erlösen aus diesen besonderen Schmuckkollektionen finanziell helfen zu können. Regine Sixt bedankte sich bei ihrer Rede ganz herzlich für dieses wunderbare Engagement und den Zusammenhalt dieser traditionsreichen Familienunternehmen.