Mexico: Bau einer Vorschule für Internatskinder

Gemeinsam mit den Maltesern erweitern wir das Internat Don Bosco mit dem Bau einer Vorschule bei Mexico City.

Die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung erweitert mit den Maltesern eine neue Vorschule für Internatskinder im Alter zwischen 4 und 6 Jahren aus einkommensschwachen und unstabilen Elternhäusern.
Das Internat Don Bosco in einem Vorort Mexico Citys wurde für Kinder aus zerbrochenen Familien geschaffen, um sie vor den Gefahren des Drogenmissbrauchs und Gewaltverbrechen zu schützen. Seit 1985 betreibt der Malteserorden das Internat und hilft, Kinder von der Straße zu holen.
Die Schule schenkt den Kindern einen Ort, an dem sie in sicherer Umgebung Sozialkompetenzen, Wissen und Werte erlernen, an dem ihnen Grenzen gesetzt werden und psychologische Hilfe geboten wird – und wo ihnen natürlich Kindergarten- bzw. Schulbildung garantiert ist. Die neue Vorschule wird auf insgesamt 700 Quadratmetern Raum für Kinder von 4 bis 6 Jahren bieten. In den nächsten 6 Monaten werden ein Zaun, zwei neue Klassenzimmer (für max. 30 Kinder), neue kleine Toiletten sowie ein Spielplatz mit Spielgeräten gebaut, um kleinen Kindern die besten Bedingungen zu bieten, eine gute und beschütze Kindheit in einer schönen Umgebung zu erleben.